Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können.Weitere Informationen

20. - 21. Februar 2019 // Nürnberg, Germany

FeuerTrutz Newsroom

FeuerTRUTZ 2018 startet: Brandschutz-Experten aus Europa treffen sich in Nürnberg

Die FeuerTRUTZ bleibt auf Wachstumskurs
Die FeuerTRUTZ bleibt auf Wachstumskurs

Die FeuerTRUTZ, internationale Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz, startet 2018 mit neuen Bestmarken in zwei erlebnisreiche Tage. 286 Aussteller (2017: 274) haben sich dieses Jahr einen Standplatz gesichert. Damit wächst die Netto-Ausstellungsfläche im Vergleich zum Vorjahr um fast 15 Prozent auf nunmehr über 5.500 Quadratmeter. Fachleuten bietet die FeuerTRUTZ 2018 eine europaweit einzigartige Plattform, um sich umfassend über den Markt für bauliche, anlagentechnische und organisatorische Brandschutzlösungen zu informieren. Dazu trägt auch das umfangreiche Rahmenprogramm bei: Noch mehr Vorträge in den Aussteller-Fachforen, Live-Demonstrationen beim ERLEBNIS Brandschutz, drei Kompakt-Seminare, der Treffpunkt Bildung und Karriere und der renommierte FeuerTRUTZ Brandschutzkongress bieten topaktuelles Fachwissen mit Aha-Effekt.

Die FeuerTRUTZ setzt damit auch im achten Jahr ihres Bestehens ihren Wachstumskurs ungebremst fort. Seit der ersten Messeveranstaltung im Jahr 2011 ist das Brandschutzevent nicht nur stetig größer, sondern auch internationaler geworden: Dieses Jahr kommen 41 Aussteller aus dem Ausland nach Nürnberg, unter anderem aus Großbritannien, Frankreich, Finnland, Ungarn und Zypern. Zwar ist der Brandschutzsektor noch stark nationalen Richtlinien und Zertifizierungen unterworfen; die Entwicklung der FeuerTRUTZ zeigt jedoch, dass der Bedarf nach internationalem Austausch unter Brandschützern immer größer wird – und die FeuerTRUTZ erweist sich als ideale Plattform, um Branchentrends länderübergreifend zu diskutieren. Das Messeangebot der FeuerTRUTZ deckt den deutschsprachigen Markt und wichtige europäische Trends und Marken umfänglich ab und ist so auch für internationale Besucher hoch attraktiv. Geballtes Branchenwissen verspricht das Rahmenprogramm der FeuerTRUTZ und der Brandschutzkongress.

Innovationen und Tipps in 45 Vorträgen

In beiden Messehallen erhalten die Fachbesucher in den Aussteller-Fachforen einen Überblick aktueller Entwicklungen und Trends. Die frei zugänglichen Foren decken in 45 Fachvorträgen – zehn mehr als letztes Jahr – einen Querschnitt aktueller Brandschutzfragen ab. Vier Vortragsreihen, die jeweils von Partnerverbänden moderiert werden, setzen inhaltliche Schwerpunkte. Auf der Agenda stehen die Reihen Anlagentechnik & Brandschutz – Neues aus Normung und Recht (ZVEI), Forum Löschwassertechnik (bvfa), Brandschutz – das Detail zählt (BAB) und Rauch-Management in Gebäuden (AGE) sowie weitere Ausstellerpräsentationen.

Drei Kompakt-Seminare informieren zielgruppenspezifisch

Für spezielle Zielgruppen und Themen haben die Partner und Organisatoren der FeuerTRUTZ ein vertiefendes Fachprogramm aufgesetzt: Drei Kompakt-Seminare bringen Brandschutzthemen im Detail auf den Punkt. So bietet der Bundesverband Technischer Brandschutz (bvfa) das Seminar „BRANDSCHUTZDIREKT Löschtechnik“ an. Ein weiteres Seminar fokussiert auf „Brandschutz in Bayern“ und richtet sich speziell an Architekten und Behördenvertreter im Freistaat. „Im Brandfall gut vernetzt?“ fragt ein drittes Seminar des Kooperationspartners VDI im TGA-Expertenforum.

Treffpunkt Bildung & Karriere und Jobbörse für Ein- und Aufsteiger

Brandschützer, die sich beruflich weiterentwickeln oder schulen lassen wollen, finden auf der Gemeinschaftsfläche Treffpunkt Bildung & Karriere die passenden Angebote und Kontakte. Ob Studium, Fort- oder Weiterbildung – mit 15 teilnehmenden Anbietern ist der Gemeinschaftstand dieses Jahr noch einmal gewachsen. Erstmals gibt es zur FeuerTRUTZ eine eigene Jobbörse von Brandschutzexperten für Brandschutzexperten. Wer auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung ist kann die Jobbörse vor Ort oder unter www.feuertrutz-messe.de/jobboerse erreichen. Mit 60 Stellenangeboten ausstellender Unternehmen ist das neue Angebot auf Anhieb ausgebucht.

Sehen heißt verstehen beim ERLEBNIS Brandschutz

Praxis statt Theorie lautet die Devise beim ERLEBNIS Brandschutz auf der FeuerTRUTZ. Live-Brandschutzvorführungen unter kontrollierten Bedingungen im Außenbereich und an den Messeständen zeigen auf, wie es bei einer Verrauchung zu Orientierungslosigkeit kommt, wie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, textiler Brandschutz oder Brandschutzbeschichtungen im Einsatz funktionieren und wie aktive Brandvermeidung aussehen kann. Die beim ERLEBNIS Brandschutz teilnehmenden Firmen werden gesondert ausgewiesen.

FeuerTRUTZ After Work Party: Das Fest der Branche

Die FeuerTRUTZ After Work Party am ersten Messeabend ist für alle Aussteller, Kongressteilnehmer und Besucher die Gelegenheit, um in entspannter Atmosphäre weiter zu Netzwerken und den Tag ausklingen zu lassen. Die After Work Party findet dieses Jahr im Tag- & Nachtcafé PARKS im Stadtpark Nürnberg statt. Mit rund 550 Teilnehmern ist die FeuerTRUTZ After Work Party bereits im Vorfeld komplett ausverkauft.

Das gesamte Rahmenprogramm inklusive Jobbörse und Informationen zur FeuerTRUTZ After Work Party ist zu finden unter: www.feuertrutz-messe.de/rahmenprogramm

Brandschutzkongress 2018 zu Wirtschaftlichkeit, Bauordnung und mehr

Der renommierte Brandschutzkongress steht dieses Jahr unter dem Motto „Kostentreiber Brandschutz?“. Der dreizügige Kongress bietet ausführliches Fachwissen zu den treibenden Fragen der Branche. So ist es nur konsequent, dass heuer auch die Frage nach der Wirtschaftlichkeit von Brandschutzmaßnahmen zur Diskussion steht. Brände wie der des Londoner Grenfell Towers im Juni 2017 rufen in Erinnerung, dass Sparen am Brandschutz fatale Folgen haben kann. Dennoch müssen sich auch Brandschützer bei ihrer Arbeit der Frage nach der Wirtschaftlichkeit stellen. Zu den weiteren Top-Themen im Programm zählt die Umstellung des bauordnungsrechtlichen Systems. Experten erläutern das neue Regelwerk und geben Tipps zur Umsetzung. Auch um Barrierefreiheit im Zusammenhang mit Brandschutz geht es im Kongressprogramm. Dank der großen fachlichen Breite finden Experten aus baulichem, anlagentechnischem und organisatorischem Brandschutz gezielt Vorträge zu ihrem Interessensgebiet. Teilnehmer erhalten von zahlreichen Kammern eine Punktebewertung und haben im Nachgang Zugriff auf alle Vorträge des diesjährigen Brandschutzkongresses als WebCasts.

Weitere Informationen zum Kongressprogramm unter: www.brandschutzkongress.de

App als digitaler Messebegleiter

Die App zur FeuerTRUTZ für Android- und iOS-Systeme bietet hilfreiche Funktionen wie eine Ausstellerliste mit Hallenplan, das Messe- und Kongressprogramm oder Nachrichten bei kurzfristigen Änderungen.

Die FeuerTRUTZ App gibt es unter: www.feuertrutz-messe.de/app

Sicherheitsmessen der NürnbergMesse

Die NürnbergMesse verfügt über eine ausgewiesene Kompetenz im Themenfeld Sicherheit. Mit Veranstaltungen wie Enforce Tac – Fachmesse für Law Enforcement, it-sa, it-sa Brasil und it-sa India – Fachmessen für IT-Sicherheit, FeuerTRUTZ – Fachmesse für vorbeugenden Brandschutz, Perimeter Protection – Fachmesse für Freigeländeschutz, FIRE & SECURITY INDIA EXPO sowie U.T.SEC – Unmanned Technologies & Security führt sie insgesamt rund 1.200 Aussteller und etwa 30.000 Besucher aus aller Welt zusammen.

Weitere Informationen unter: www.nuernbergmesse.de/sicherheit

 

Kontakt für Presse und Medien, Fachmesse

Thomas Philipp Haas, Lena Vogl

NürnbergMesse GmbH

T  +49 9 11 86 06-83 23

F  +49 9 11 86 06-12 83 23

lena.vogl@nuernbergmesse.de

Kontakt für Presse und Medien, Kongress

Dipl.-Ing. (FH) Günter Ruhe

FeuerTRUTZ Network GmbH

T  +49 2 21 54 97-136

F  +49 2 21 54 97-61 36

g.ruhe@feuertrutz.de

top