Use #FeuerTrutz

Internationale Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz

29. - 30. Juni 2022 // Nürnberg, Germany

FeuerTrutz Newsroom

Brandschutzhighlight geht in die nächste Runde: Alle Informationen zur FeuerTrutz 2022 im Überblick

Besucher auf der FeuerTrutz
© NürnbergMesse

Mehr als 200 Aussteller werden am 29. und 30. Juni 2022 zur FeuerTrutz in Nürnberg erwartet, davon 14% international aus 14 verschiedenen Ländern. Die internationale Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz wird somit wieder zum Treffpunkt und Branchenhighlight der Brandschutz Community. Erstmals findet sie in den neuen Messehallen 4 und 4A sowie dem modernen Konferenz-Center NCC Ost des Messezentrums Nürnberg statt und wird mit digitalem Matchmaking ergänzt. Neben einem umfassenden Marktüberblick über anlagentechnischen, baulichen und organisatorischen Brandschutz erwartet die Besucher ein bunt gemischtes, erlebnisreiches und informatives Rahmenprogramm. Im parallel stattfindenden Brandschutzkongress, organisiert von der FeuerTrutz Network GmbH, treffen sich Experten zum Wissenstransfer. Ein Schwerpunkt wird dort der Umgang mit Bestandsgebäuden sein.

„Wir sind mit der tollen Entwicklung auf Ausstellerseite, auch international, sehr zufrieden! Der Bedarf in der Branche, Produkte anfassen und testen zu können, live zusammenzukommen und persönliche Kontakte zu knüpfen ist spürbar ungebremst – wenn nicht sogar noch höher als in den vergangenen Jahren. Wir freuen uns außerdem über das positive Feedback und die rege Beteiligung an unserem gewohnt umfassenden Rahmenprogramm“, so Stefan Dittrich, Leiter FeuerTrutz, NürnbergMesse. Fachplaner, Sachverständige, Architekten und Bauingenieure, Mitarbeiter von Behörden und Brandschutzdienststellen sowie Brandschutzbeauftragte können sich zur diesjährigen Ausgabe bei über 200 Unternehmen aus dem In- und Ausland über innovative Lösungen und Produkte zur Brandverhütung und -eindämmung informieren. Ein Mix aus Wissensaustausch, Erlebnis und Ausbildung und Förderung neuer Fachkräfte und junger Unternehmen ist der Fokus des breit aufgestellten Rahmenprogramms der FeuerTrutz. Zu den Highlights zählen die beiden Aussteller-Fachforen, der Treffpunkt Bildung & Karriere, die Jobbörse, der Gemeinschaftsstand „Innovation@FeuerTrutz“, das ERLEBNIS Brandschutz, und „FeuerTrutz After Work“. Aber auch ein bewährtes Feature aus der digitalen Welt bleibt erhalten: ein online Matchmaking-Tool, das Besucher und Aussteller basierend auf persönlichen Interessengebieten miteinander vernetzt.

Fachwissen und spannende Diskussionen: Die Aussteller-Fachforen

Mehrwert pur liefern die beiden zentral im Messegeschehen platzierten Aussteller-Fachforen. Hier haben an beiden Messetagen Aussteller das Wort, stellen in spannenden Vorträgen ihre Innovationen und Lösungen vor und diskutieren aktuelle Trends mit dem Publikum. Das Forum in Halle 4 widmet sich am zweiten Messetag nachmittags ganz dem Thema BIM-Lösungen im vorbeugenden Brandschutz. Besucher erleben den Fortschritt des Themas BIM aus der Perspektive verschiedener Unternehmen und bekommen Einblicke in erprobte Produkte und Praxisbeispiele. Fünf spannende Vorträge von der WAGNER Group, Siemens AG, Wildeboer Bauteile GmbH, TÜV Rheinland AG und STÖBICH Group stehen hier auf dem Programm.

Ausbildung, Weiterbildung, junge Talente: Dem Fachkräftemangel entgegenwirken

Die FeuerTrutz leistet in mehreren Punkten einen aktiven Beitrag zum wichtigen Thema Fachkräftemangel. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung oder qualifizierten Mitarbeiter mit Branchenerfahrung ist die FeuerTrutz Jobbörse online und vor Ort (Halle 4, Stand 4-427) die richtige Anlaufstelle. Sowohl Stellenanzeigen also auch -gesuche erhalten hier große Aufmerksamkeit und hohe Reichweite. Auf dem Treffpunkt Bildung & Karriere finden interessierte Messebesucher eine Vielzahl bedeutender Ausbildungsträger und können sich über verschiedene Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten informieren. Start-ups und junge Unternehmen werden in ihrer Teilnahme an der FeuerTrutz gefördert und bekommen auf dem Gemeinschaftsstand „Innovation@FeuerTrutz“ die Möglichkeit, ihre Produktinnovationen dem Fachpublikum vorzustellen, ihre Innovationskraft unter Beweis zu stellen und in der Branche Fuß zu fassen.

Einmalige Erlebnisse auf und nach der Messe: Live-Vorführungen und Abendveranstaltung

Die FeuerTrutz ist bekannt für ihre spektakulären Live-Vorführungen, die Produkte realitätsnah in Aktion zeigen. Das ERLEBNIS Brandschutz, eine Kombination aus Indoor-Vorführungen auf Messeständen und der Aktionsfläche Brandschutz im Außenbereich, macht Brandschutz live und hautnah erlebbar. Unter anderem demonstriert die STÖBICH Group die Leistungsfähigkeit moderner Brandschutztextilien und die Funktionsweise von passierbaren Rauchschürzen bei verrauchten Fluchtwegen. Die Fire Eater A/S zeigt, wie ein Feuer mit Inergen gelöscht wird und TÜV Rheinland AG präsentiert seinen Brandschutzsimulator. Entspanntes Netzwerken und gutes Essen stehen im Fokus bei „FeuerTrutz After Work“. Das dem Messegelände nahegelegene Max-Morlock-Stadion wird zum Schauplatz des After Work mit köstlichem Grill-Buffet und Cocktailbar am Spielfeldrand des 1. FC Nürnbergs.

Alle Details zum Rahmenprogramm wie Vortragsthemen, Referenten und Uhrzeiten gibt es im Event Planer unter:

www.feuertrutz-messe.de/programm

Tickets für „FeuerTrutz After Work“ gibt es unter:

www.feuertrutz-messe.de/afterwork

FeuerTrutz Brandschutzkongress: Programm und Themenschwerpunkte

Aufgeteilt auf drei parallele Kongresszüge vormittags und nachmittags referieren beim Brandschutzkongress, organisiert von der FeuerTrutz Network GmbH, renommierte Fachleute in ca. 40 Vorträgen über die wichtigsten aktuellen Fragestellungen aus dem baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz. „Das Motto des diesjährigen Kongresses lautet: 'Zwischen Standards und Einzelfall: Konzepte und Bewertung für den Brandschutz in Bestandsgebäuden'. Besucher dürfen unter anderem gespannt darauf sein, welche wichtigen Änderungen es im Bauordnungsrecht zuletzt gegeben hat und wie bei der Brandschutzplanung moderne, schutzzielorientierte sowie wirtschaftliche Lösungen erreicht werden können. Für die Teilnehmer, die den Brandschutzkongress in Nürnberg nicht besuchen können, wird dieser ebenfalls als Livestream angeboten, so dass eine Kongressteilnahme auch vom Büro oder aus dem Homeoffice heraus möglich sein wird“, weiß André Gesellchen, Leiter Programm, FeuerTrutz Network GmbH.

Weitere Themenschwerpunkte 2022:

  • Praxiswissen für die Konzepterstellung („Brandschutzkonzept 1+2“)
  • Brandschutz und Holzbau
  • Brandschutz für Akkus – vom Handy bis zum Großspeicher
  • Neue Richtlinien
  • Brandschutz-Recht
  • Betrieblicher Brandschutz
  • Anlagentechnik

Das vollständige Programm und Tickets für den Brandschutzkongress gibt es unter:

www.feuertrutz.de/programm-feuertrutz-brandschutzkongress

Informationen für Besucher: Hygienemaßnahmen, Tickets, Anreise und Aufenthalt

Seit dem 3. April 2022 gelten für unsere Veranstaltungen keine behördlichen Corona-Auflagen oder Zugangsbeschränkungen mehr. Wir haben unsere Schutzmaßnahmen vor Ort der aktuellen Situation angepasst und bieten Ihnen mit Lüftung, erhöhten Reinigungsintervallen und Desinfektionsmittelspendern auch weiterhin einen sicheren Rahmen für Ihr Business.

Noch kein Besucherticket für die FeuerTrutz? Der Ticketshop für Besucher hat geöffnet! Wichtig: Der Ticketverkauf erfolgt ausschließlich online vorab. Sichern Sie sich deshalb jetzt Ihr Ticket unter:

www.feuertrutz-messe.de/tickets

Per Auto, Zug oder Flugzeug – dank der guten Anbindung und vielen Parkmöglichkeiten reisen Sie bequem und einfach zur FeuerTrutz. Ihre Anreise können Sie hier planen:

www.feuertrutz-messe.de/anreise

Mehr Tipps rund um Ihren Aufenthalt in Nürnberg, wie Hotel- und Restaurant-Empfehlungen finden Sie unter: www.feuertrutz-messe.de/aufenthalt

Kontakt für Presse und Medien, Kongress
André Gesellchen
FeuerTrutz Network GmbH
T +49 2 21 54 97-23 4
F +49 2 21 54 97-63 34
a.gesellchen@feuertrutz.de

top